No Graphics! Online Gallerie
Spezifische Details:

Format:
Datum:
Technik:

Musik:
Tonart:
Rhythmus:
Länge:
Spieldauer:

100 x 150 Hochformat
1997
Öl

Etüde Nr. 1 "Preludio"
C-Dur
4/4 Takt presto
23 bzw 24 Takte (1 Doppeltakt)
ca. 1 Minute

<< Details verlassen
Picture



Die Etüde beginnt mit einem vierer Intervall von G1 auf e4, dann geht es wieder abwärts zu g usw. Dieser gewaltige Sprung wird dann noch einmal wiederholt....

Picture

Die sich auf- und abschwingende Bewegung habe ich durch entsprechende Formen, die sich ähneln und schalenförmig auseinander hervorgehen, versucht auszudrücken. Die tiefsten Töne sind unten im Bild durch Schwarz angedeutet. Der höchste Ton ist rechts oben in der Ecke dargestellt als ein sehr helles Feld aus immer kleiner und heller werdender Dreiecken. Der zweite Teil der Etüde besonders vermittelt den Eindruck, als ob aus der Tiefe immer wieder etwas nach oben geschöpft wird. (Löffelformen) Die runden fischähnlichen Objekte, die im unteren Teil des Bildes auftauchen, entsprechen den absteigenden Trillerfolgen im Mittelteil der Preludios. Im Endeffekt ist das Bild während des Malvorgangs, dem ich immer letztlich den Vorrang einräume, etwas anders geworden, als es sich in den Skizzen andeutet. Die sich verschraubenden Bewegungen sind aber vielfach erkennbar. Die Farbe Blau steht für C-dur.
Picture Picture


<< Details verlassen